Systemprüfstände und Luftkonditioniermodule

zum Testen kompletter Fahrzeug-Klimakreisläufe an realen Umweltbedingungen

Systemprüfstände und Luftkonditioniermodule

In unserem Leistungsspektrum befinden sich auch Systemprüfstände und einzelne Luftkonditioniermodule. An Systemprüfständen lassen sich komplette Fahrzeug-Klimakreisläufe mit ihren Komponenten und verschiedenen Kältemitteln unter realen Umweltbedingungen testen. Durch den modularen Aufbau können die Prüfstände flexibel an unterschiedliche Klimaanlagensysteme adaptiert werden, wodurch sich Rüstzeiten verkürzen. Hierbei spielt insbesondere die Verwendung von sogenannten Prüfwägen eine bedeutende Rolle. Es kann somit ein neuer Kreislauf auf seinem Wagen außerhalb des Prüfstandes gerüstet werden, während am Prüfstand noch Prüfungen mit einem anderen Kreislauf durchgeführt werden. Somit wird nicht nur die Rüstzeit effektiver genutzt, sondern auch die Stillstands-Zeit des Prüfstandes reduziert. Die dazu notwendigen Medienversorgungsmodule zur Luftkonditionierung und Kühlmittelkreisläufe (IPEsim) können nach Kundenanforderung individuell zusammengestellt und betrieben werden. Temperatur, Luftfeuchte und Luftmassenstrom werden mit einer sehr hohen Regelgüte und Genauigkeit eingestellt, um so reproduzierbare Testergebnisse zu gewährleisten.

  • Komplette R-134a und HFO-1234yf Kfz-Klimaanlagen und Serien-Systemaufbauten u. U. mit original Schläuchen und inklusive Wärmepumpenbetrieb
  • Verdampfer: einzeln oder im Klimagerät eingebaut; Front- und Heckverdampfer (sowie optional Batterieverdampfer) auch alle zwei bzw. mit Option drei Geräte zeitgleich
  • Kondensatoren: im Frontend integriert, auch in Kombination mit einem Kühler-Lüfter-Paket
  • Batterie-, Leistungselektronik-, Ladegerät- und E-Maschinenkühler; die Luftkühler der einzelnen Kreise können im Frontend integriert sein
  • Bei den thermodynamischen Bauteilen handelt es sich hauptsächlich um Simulatoren oder Wärmetauscher, die speziell für elektrifizierte Fahrzeuge notwendig sind und nur in seltenen Fällen um konventionelle Kühlmittelkreisläufe. Da Originalbauteile oftmals nicht verwendet werden dürfen oder können, müssen Simulationsmodule, z. B. ein E-Maschinen-Simulationsmodul, mitgeliefert werden.
  • Die Feuchteregelung ist insbesondere an den HVAC Modulen von herausragender Bedeutung und erfolgt daher an diesen mit Hilfe jeweils eines Taupunktgerätes.

Jetzt anfragen

Persönliche Beratung

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt oder einer speziellen Anwendung? Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich und unverbindlich.


+49 7221 9922 0

Das könnte Sie auch interessieren

IPEmotion

IPEmotion Software. Hersteller­unab­hängige Mess­daten­erfassung.

IPEtec

Prüfstände für Kälte­technik und Thermo­dynamik.

IPEengineering

Individuelle Lösungen für die Fahr­zeug­entwicklung.