Weltweiter bidirektionaler Zugriff auf Datenlogger mit IoT-Technologie

Applikationsbeschreibung

Mit der Einführung von IPEmotion RT als Datenlogger- Software und dem dazugehörigen plattformübergreifen-den Display-Konzept werden die Datenlogger mit IoT-Technologie ausgestattet. Damit ist es möglich, jederzeit Online-Messdaten und Systemstatus der Logger einzusehen, bidirektional mit ihnen Befehle auszutauschen und sie Funktionen ausführen zu lassen. Mögliche Anwendungen sind die Übertragung von Messdateien zur IPEcloud, Ausführung von Diagnose-Jobs auf Steuergeräten oder Ladung und Ausführung einer neuen Messkonfiguration. Durch die IoT-Verbindung hat der Anwender den Daten-und Systemstatus jederzeit im Blick, wie das Beispiel der stationären Überwachung von Gasgeneratoren zeigt: so können aus dem Kontrollzentrum gezielt Ausgänge gesetzt oder Botschaften an Steuergeräte verschickt werden, um Anlageschäden zu vermeiden. Während eines Flottenversuchs bietet der Online-Zugriff wiederum Informationen zum aktuellen Fahrzeugstandort und zur Produktivität der Datenerfassung. Außerdem können Speicherauslastung, CPU-Last und Statusmeldungen jederzeit beobachtet werden. Die neue Technik vereinfacht die Administration der Zugangsparameter um ein Vielfaches. Mehrere Anwender können sich gleichzeitig an einem Logger anmelden und die Daten online einsehen. Die Schreibrechte für Steuerungsfunktionen lassen sich in der IPEcloud Managementkonsole gezielt vergeben.