Messen von Kraftstoff-Einspritzzyklen

Anwendung für das Mx-SENS2 4 und das IPEaddon INCA

Die Entwicklung von Dieselmotoren ist in den letzten Jahren durch die Einführung der Common-Rail-Technologie weit fortgeschritten. Das System reduziert beispielsweise Abgaswerte und Motorengeräusche. Diese Verbesserungen wurden erreicht durch eine optimierte Taktung von mehrfachen Einspritzvorgängen und hohen Einspritzdrücken, die über 2.000 bar liegen können. Die Steuerung der Kraftstoff Injektoren, von Hochdruckpumpen und weiteren Komponenten wird durch das Motorsteuergerät (ECU) vorgenommen.

Die Herausforderung

Bei dieser Anwendung soll das Einspritzverhalten bei einer Testfahrt auf der Straße erfasst werden. Die Messmodule zur Aufzeichnung der Injektorspulenspannung müssen in die Mess- und Steuergerätekalibriersoftware INCA eingebunden werden können. Die Messaufgabe erfordert eine synchrone Erfassung von bis zu 9 Einspritzvorgängen mit einer jeweiligen Pulsdauer von 0,6 ms. Die gemessenen Einspritzkurven werden dann mit den Messwerten aus dem Motorsteuergerät über die ETK-Schnittstelle verglichen.

Anforderungen:

  • Messhardware muss in INCA unterstützt werden
  • Hardwareanbindung an das ETAS-ES593-Gateway
  • Robuste Messhardware mit 4 Analog-Eingängen
  • Synchrone Erfassung aller Messstellen mit 100 kHz Abtastrate
  • Erfassung von 9 Einspritzvorgängen je Zylinderhub

Die Lösung

Für diese Anwendung wurde das Mx-SENS2 4-Messmodul mit der IPEaddon-INCA-Treiber-Anbindung ausgewählt. Mit dem Treiber kann das Modul vollständig über INCA konfiguriert werden. Die Anbindung an die Software INCA wird über das XCPonETH-Protokoll realisiert. Dabei können die Messmodule direkt an den ES593-Gatway angeschlossen werden. In dem Messaufbau wird ein 4-Kanal-Messmodul eingesetzt, um den Spannungsverlauf an den Magnetventilen der 4 Einspritzdüsen mit 100 kHz pro Kanal zu erfassen. Die Daten aus dem Steuergerät werden über die ETK-Schnittstelle in INCA erfasst. Die synchrone Aufzeichnung der analogen Spannungsverläufe und Steuergeräte-Daten bietet sehr gute Möglichkeiten zur Datenanalyse.

Die Vorteile

Die analoge Messhardware lässt sich optimal in INCA integrieren. Die Messdaten können aus allen Quellen synchron aufgezeichnet werden.

  • Mit dem IPEaddon INCA ist die Messhardware kompatibel zur Software INCA von ETAS
  • Integrierter Messaufbau mit Anbindung an das Gateway ES593
  • Dynamische Datenerfassung mit kompakten und robusten Messmodulen, die im Motorraum verbaut werden können
  • Skalierbarkeit des Messaufbaus mit weiteren Modulen aus der M- und X-Geräteserie
ipemotion-mx-sens2-4-inca-ipetronik-gmbh-und-co-kg

Download des Whitepapers zu diesem Praxisbeispiel