Slider-ipemotion-rt-de-ipetronik-gmbh-und-co-kg

IPEmotion RT - die Datenlogger-Software

Modular - systemintegriert ‑ wegweisend

Mit IPEmotion RT bringt IPETRONIK eine komplett neue Datenlogger-Software auf den Markt. Diese basiert auf der bereits etablierten PC-Messdaten- und Erfassungssoftware IPEmotion, verfolgt dabei aber einen einzigartigen wie auch revolutionären Ansatz: erstmals werden Datenlogger-Software und PC-basierte Messsoftware auf eine gemeinsame Quellcode-Plattform gestellt. Dank derselben Software-Basis können Anwender IPEmotion auf ihren Windows-PCs anwenden und gleichzeitig die auf dem Linux-Betriebssystem-basierten Datenlogger-Serien einsetzen, wo sie den gesamten Funktionsumfang nutzen können. Darüber hinaus ist IPEmotion RT die erste betriebssystemunabhängige Software, die auch auf Linux-64-Bit-Systeme ausgelegt ist. Durch die innovative Schichtenarchitektur ist eine Adaption an andere Betriebssysteme möglich. Mit der neuen Datenlogger-Software RT setzt IPETRONIK hinsichtlich Funktionsumfang, Entwicklungszeit und Qualitätssicherung neue zukunftsweisende Maßstäbe.

Gemeinsame Plattform für Prüfstand & Flottenversuch

Durch die gemeinsame Software-Basis an Mess-PC und Datenlogger ergeben sich enorme Vorteile, die sowohl bei Messaufgaben am Prüfstand als auch bei mobilen Anwendungen in Fahrversuchen zur Geltung kommen. Erstmals kann gewährleistet werden, dass in unterschiedlichen Anwendungen tatsächlich dieselben Messergebnisse geliefert werden. Die Messungen werden deutlich vereinfacht, da Messkonfigurationen und -daten aus einem Flottenversuch für weitere Messaufgaben erneut verwendet werden können. Beispielsweise ist dies an einem stationären Prüfstand mit dem „Hardware-in-the-Loop“-Verfahren (HiL) möglich. Die Austauschbarkeit von Messkonfigurationen und Datenformaten zwischen den Systemen vereinfacht sowohl die Validierung als auch die Vergleichbarkeit der Messdaten, unabhängig davon, wo sie erzeugt wurden.

Aktuelles Release

2018 R1.1

Beschreibung

IPEmotion RT ist die neuste Datenlogger Software von IPETRONIK. Diese Plattform bietet umfangreiche Funktionen wie z.B. das PlugIn Konzept, welches von der IPEmotion PC Software bekannt ist. Es macht es erstmals auch auf einem Linux Embedded Betriebssystem mit Datenlogger Ablaufsteuerung anwendbar.

Synergieeffekte, die einzigartige Vorteile bieten

Die Entwicklung von IPEmotion RT ist wegweisend. Mit der Homogenisierung einer gemeinsamen Plattform für
Datenlogger-Messhardware und PC-Messsoftware ergeben sich einzigartige Vorteile.

1. Parallele Verfügbarkeit auf Logger & PC

Neue Funktionen werden global nur ein einziges Mal entwickelt und stehen anschließend – dank der gemeinsamen Source-Code-Basis – sowohl Windows- als auch Linux-Betriebssystemen zur Verfügung. Mit einem einheitlichen Bedienkonzept wird sichergestellt, dass dieselben Funktionen auf unterschiedlichen Plattformen eins-zu-eins ausgeführt werden können. Dadurch sind die Messergebnisse identisch und reproduzierbar. Sämtliche Funktionen stehen allen RT-Datenlogger-Produktlinien gleichermaßen zur Verfügung.

 

2. Verkürzung der Entwicklungszeiten

Die Integration neuer Systemkomponenten (wie Kameras, Modems oder spezifische Messsysteme) kann unter Linux wesentlich einfacher umgesetzt werden, da umfangreiche Bibliotheken zur Verfügung stehen. Darüber hinaus ermöglicht
der modulare Aufbau, dass mehrere Entwicklungsteams parallel an verschiedenen Teilbereichen arbeiten können, ohne dass Auswirkungen auf andere Funktionsbereiche zu erwarten sind.

 

3. Verdopplung der Testtiefe

Durch die gemeinsame Funktionsentwicklung und Quellcode-Basis ergeben sich bedeutsame Synergien in Testdurchführung
und Automatisierung. Erstmals können dieselben Testprogramme und -abläufe für die PC- und Datenlogger-Software verwendet werden. Da eine einheitliche COM-Schnittstelle zur Verfügung steht, kann die Testautomation viele Funktionen abprüfen, sodass Testdurchführungszyklen kürzer werden, bzw. die Testfall-Abdeckung verdoppelt wird.

 

4. Investitionsschutz

Die Software IPEmotion RT wird künftig auf sämtlichen Datenloggern von IPETRONIK eingesetzt werden. Mit den Loggern IPElog2, M-LOG V3, IPEhub2 stehen bereits jetzt schon mehrere Geräte mit IPEmotion RT zur Verfügung. Weitere Logger-Neuentwicklungen, die auch in Zusammenarbeit mit CAETEC erfolgen, werden ebenfalls mit der IPEmotion RT Software ausgestattet werden. Bestandskunden haben hier Investitionsschutz, da sie ihre bestehende Hardware problemlos auf RT umstellen können.

IPEmotion RT – Neuheiten im Überblick

Mit IPEmotion RT stehen dem Anwender viele Funktionen zur Verfügung, die unter der Vorgänger-Software nicht angeboten
werden konnten. Hier die wichtigsten Neuheiten in der Übersicht:

100-kHz-Messeingänge am Datenlogger

Mit der X-PlugIn-Integration und der X-LINK-Technologie ist es möglich, CAN- und Ethernet-Module am Datenlogger zu
betreiben. Erstmals können dadurch dynamische Signalaufzeichnungen bis zu 100 kHz am Logger durchgeführt werden. Die Integration der X-Module bietet neue Möglichkeiten, großkanalige Messanwendungen mit hohen Abtastraten am Datenlogger abzubilden, was insbesondere bei Akustik-Messungen oder Betriebsfestigkeitsuntersuchungen (RLDA) zum Tragen kommt.

PlugIn-Schnittstelle für Berechnungsmodelle

Der Datenlogger bietet unter IPEmotion RT eine PlugIn-Schnittstelle, über die der Anwender seine eigenen Berechnungsvorschriften und MATLAB- wie auch Simulink-Modelle über eigene DLLs einbinden kann. Damit kann der Logger als autark arbeitendes Messsystem neben der Rohdatenspeicherung gleichzeitig auch komplexe Berechnungen und Auswertungen ausführen, die sich außerhalb des Standard-Formelpools befinden.

Mehrfach-Anbindung von IP- und USB-Video-Kameras

Die Automobilbranche durchlebt zurzeit einen Wandel, der stark an den wachsenden Markt und die Entwicklung von autonom fahrenden Fahrzeugen geknüpft ist. Hierbei nimmt die Integration von Bild- und Video-Daten in Mess- und Testanwendungen eine wichtige Rolle ein. Mit IPEmotion RT lassen sich Messdaten aus Fahrzeug-Bus-Netzwerken mit Umgebungsinformationen kombinieren, denn die Software ermöglicht die einwandfreie Video-Integration mit mehreren Video-Streams – auch in HD-Qualität.

Bus-Traffic-Simulation und Signalausgabe

Die über Trigger-Ereignisse gesteuerte Bus-Traffic-Ausgabe kann einen Bus-Datenstrom (einer hinterlegten Traffic-Datei) aus dem ASCII-Format ausgeben. Mit dieser Funktion lassen sich neben Steuergeräte-Komponenten auch Netzwerkbereiche simulieren. Auch ist es mit dem zusätzlichen Control-Modul möglich, über Funktionsgeneratoren freie Signal-Formeln aus aufgezeichneten Messdateien auszugeben.

Messdatei-Import über Netzlaufwerk

Die Architektur der Messdatenspeicherung besteht aus einer zweigeteilten Partitionierung. Im primären Speicher werden die Rohdaten hinterlegt. Dieses Dateiformat bietet eine hohe Sicherheit gegen sog. korrupte Messdateien, die durch harten „Shutdown“ entstehen können. Im sekundären Speicherbereich werden die Daten im IPEmotion .ZIPRT-Format bereitgestellt, deren Zugriff über ein Netzlaufwerk erfolgt. Hier kann der Anwender gezielt auswählen, welche Dateien er zur weiteren Auswertung kopieren möchte.

Datenlogger-Web-Interface

Auf Basis der Cross-Plattform-Web-App-Technologie wird der Datenlogger neben den nativen Android- und iOS-Apps auch über einen Web-Browser verfügen, in dem sämtliche Anzeige-Instrumente und Display-Konfigurationen zur Verfügung stehen. Über eine einfache Eingabe der URL-Adresse im Browser kann das Web-Front-End von jedem PC, Mobiltelefon oder Tablet via WiFi-Netzwerk aufgefrufen werden. Die Darstellung ist responsiv und passt sich der Bildschirmgröße an. Im Kontext dieser Entwicklung ist künftig auch ein weltweiter Zugriff auf Online-Daten und die Anwendung von Remote-Steuerungsfunktionen bei Datenloggern geplant.

IPEmotion RT – Verbesserungen für die Praxisanwendung

Neben neuen Funktionen werden mit IPEmotion RT auch bereits bekannte Funktionalitäten in Handhabung und Bedienung
erheblich vereinfacht und benutzerfreundlicher gestaltet. Dazu gehören unter anderem:

Konsistente Datenlogger-Software-Updates

IPEmotion RT enthält ein komplettes IPEmotion RT Logger-Image, das bei einem Software-Update auf den Logger übertragen wird. Dieses beinhaltet sämtliche Treiber-, FPGA-, PIC-, Modem- und weitere hardwarerelevante Software-Komponenten. So wird sichergestellt, dass sich alle getesteten Komponenten und die dazugehörigen Versionsstände auf dem Gerät befinden. Dies hat zur Folge, dass keine einzelnen Updates von Software-Teilkomponenten mehr durchgeführt werden müssen, was die Fehleranfälligkeit deutlich reduziert. Ein Image-Update kann über Ethernet, PC-Anbindung oder einen USB-Stick durchgeführt werden.

Software-Update für Messmodule

Unter IPEmotion RT lassen sich künftig alle Messmodule, die direkt am Logger angeschlossen sind, mit den neuesten Software-Ständen versehen. Somit kann ein komplettes Messsystem bzw. die am Datenlogger angeschlossene Modulkette auf den aktuellsten Stand gebracht werden, ohne eine Veränderung an der Verkabelung oder ein Umstecken auf CAN-Karten/Ethernet-Schnittstellen vornehmen zu müssen.

Zugriff auf alle Funktionen der Messmodule

Die CAN- und Ethernet-basierten Messmodule bieten Funktionen, die jetzt vollständig und komfortabel am Datenlogger genutzt werden können. Zu diesen zählen u. a. die TEDS-Erkennung, der Offsetabgleich oder der Shunt-Check. Die einfache Implementierung der TEDS Abgleichfunktionenunter IPEmotion RT vereinfacht erheblich die Einrichtung der Messstellen.

Supportdatei und Diagnose

Um exakte Systeminformationen liefern zu können, verfügt IPEmotion RT über eine umfangreiche Support-Datei, in der alle wichtigen Informationen zur Systemdiagnose enthalten sind. Ein wichtiger Bereich ist hierbei der Verbindungsaufbau zu den Bus-Netzwerken und Steuergeräten. Dort werden alle gesendeten und empfangenen Botschaften als Traffic-Stream aus der Verbindungskommunikation abgespeichert– das optimiert die Fehlerquellen-Analyse bei Steuergeräten-Kommunikationsfehlern um ein Vielfaches.

Messdateien mit integrierten NML-Botschaften

Sobald die Bus-Eingänge in ihrer Konfiguration NML (NoMessageLost) berücksichtigen, wird der gesamteTraffic in einer Messdatei gespeichert. Die unter TESTdrive getrennte Speicherung der NML-Daten/Quickstart-Anteile auf der einen Seite, und der Hauptspeichergruppe auf der anderen, ist somit aufgehoben. NML- wie auch Quickstart-Traffic sind zudem als konvertierte Signale in einer Messdatei zusammen aufgeführt, was die Auswertung erleichtert.

Lizenzierung von IPEmotion RT (für Datenlogger)

Unter IPEmotion RT wird künftig auch die Datenlogger-Lizenzierung stark vereinfacht

Die Lizenzen werden über das myIPE-Web-Portal bereitgestellt und können per Eingabe des Schlüssels auf dem Logger aktiviert werden. Dies erfordert weder Kommunikation mit dem Internet oder der IPETRONIK Website, noch muss eine Lizenz-Konfigurationsdatei übertragen werden. Durch diesen Mechanismus kann in kürzester Zeit weltweit ein Logger mit neuen Lizenzfunktionen ausgestattet werden. Anstelle der altbekannten, feinen Granulierung vieler Einzelfunktionen und Optionen gibt es je Logger-Produktlinie ein Basispaket, in dem Messeingänge/Schnittstellen und grundlegende Funktionen bereitgestellt werden, um mit dem Logger arbeiten zu können. Optional zum Basispaket können weitere physikalische Messeingänge (CAN, LIN, FlexRay, ETH) und Zusatzpakete erworben werden.

Paket
Funktionen
IPELOG 2
M-LOG V3
IPEHUB 2
RT Basispaket*
Anzahl Bus-Schnittstellen (CAN, CAN FD, LIN, ETH, FlexRay)
4
4
2
RT Basispaket*
Traffic (CAN, LIN, ETH, FlexRay)
ja
ja
CAN
RT Basispaket*
CAN-Signalmessung - DBC-Import
ja
ja
ja
RT Basispaket*
X-LINK & M-CAN
ja
ja
M-CAN
RT Basispaket*
Gateway: CAN-senden, XCP Slave für INCA, Diadem, Vector
ja
ja
ja
RT Basispaket*
OBD, GPS
ja
ja
OBD
RT Basispaket*
Wake on CAN/LIN/SMS/RTC
ja
WoC
nein
RT Basispaket*
NML/Quickstart
ja
Quickstart
ja
RT Basispaket*
Webserver-Visualisierung
ja
ja
ja
RT Basispaket*
Software-Wartung für das RT-Basispaket
ja
ja
ja
Optionale Erweiterungspakete*
Speichergruppen unlimitiert
Datenspeicherung für Signale, Traffi c, Video, etc.
ja
ja
nein
Bus-Schnittstellen-Erweiterung
CAN, CAN FD, LIN, ETH, FlexRay
2-fach
2-fach
nein
Protokolle
CCP, XCP, J1939, ...
ja
ja
ja
Kommunikation
Modem, WiFi, IoT-Anbindung**
ja
ja
nein
Multimedia
Audio und Video
ja
ja
nein
Comfort-Display
App für Android und iOS inkl. WiFi
ja
ja
ja
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
Anzahl Bus-Schnittstellen (CAN, CAN FD, LIN, ETH, FlexRay)
IPELOG 2
4
M-LOG V3
4
IPEHUB 2
2
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
Traffic (CAN, LIN, ETH, FlexRay)
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
CAN
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
CAN-Signalmessung - DBC-Import
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
ja
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
X-LINK & M-CAN
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
M-CAN
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
Gateway: CAN-senden, XCP Slave für INCA, Diadem, Vector
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
ja
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
OBD, GPS
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
OBD
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
Wake on CAN/LIN/SMS/RTC
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
WoC
IPEHUB 2
nein
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
NML/Quickstart
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
Quickstart
IPEHUB 2
ja
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
Webserver-Visualisierung
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
ja
Paket
RT Basispaket*
Funktionen
Software-Wartung für das RT-Basispaket
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
ja
Paket
Optionale Erweiterungspakete*
Paket
Speichergruppen unlimitiert
Funktionen
Datenspeicherung für Signale, Traffi c, Video, etc.
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
nein
Paket
Bus-Schnittstellen-Erweiterung
Funktionen
CAN, CAN FD, LIN, ETH, FlexRay
IPELOG 2
2-fach
M-LOG V3
2-fach
IPEHUB 2
nein
Paket
Protokolle
Funktionen
CCP, XCP, J1939, ...
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
ja
Paket
Kommunikation
Funktionen
Modem, WiFi, IoT-Anbindung**
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
nein
Paket
Multimedia
Funktionen
Audio und Video
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
nein
Paket
Comfort-Display
Funktionen
App für Android und iOS inkl. WiFi
IPELOG 2
ja
M-LOG V3
ja
IPEHUB 2
ja

*= Unter Berücksichtigung der Hardware-Funktionen. Nicht alle Logger bieten sämtliche Funktionen im Basis- bzw. Erweiterungspaket an. Siehe Datenblätter zum möglichen Funktionsumfang.

**= Nur in Verbindung mit einem IPEcloud-Zugang, der separat erworben werden kann.

Major-Release-Versionierung für RT

Mit IPEmotion RT wird das bekannte Konzept des Major-Release-Turnus bzw. der Major-Release-Versionierung von IPEmotion eingeführt. Gemeinsam mit IPEmotion wird es jährlich im März ein neues Major-Release für IPEmotion RT geben. Kunden, die Wartungsverträge für das IPEmotion RT-Basispaket abschließen, können in diesem Zuge ihre Logger auf die neueste Version updaten. Kunden, die keinen jährlichen Wartungsvertrag haben, profitieren dennoch von einer zweijährigen Support-Zeit, in der Bugfixes für das jeweilige Major-Release angeboten werden. Neue Funktionen werden allerdings nur in einer neuen Major-Release-Version implementiert.

Lizenz-Sharing-Funktion

Damit die Lizenzierung und Verwaltung der Lizenzschlüssel zwischen bekannter IPEmotion und neuer IPEmotion RT Desktop-Software möglichst einfach wird, wurde eine Lizenz-Sharing-Funktion entwickelt. Das Sharing ermöglicht dem Anwender, seine bestehenden IPEmotion Lizenzen auch für RT-Desktop zu verwenden. Somit fallen für Bestandskunden keine Mehrkosten an, wenn sie auf IPEmotion RT umsteigen.

Übersicht der IPEmotion RT.UI Editionen (für den PC)

Für die Konfiguration der IPEmotion RT Datenlogger wird auch eine zugehörige IPEmotion RT.UI Desktop-Software benötigt. Diese Software ist in den bekannten IPEmotion Editionen (Basic, Standard, Pro) verfügbar. In der kostenfreien Basic-Edition können sämtliche Logger konfiguriert werden. Allerdings gelten hier – kongruent zur klassischen IPEmotion Basic-Edition – dieselben Einschränkungen, wie das Anlegen von bis zu 20 Display-Seiten für Webserver-Instrumente, die Beschränkung auf 250 Messkanäle in der Online-Ansicht und die Festlegung auf eine Anzeigeseite mit maximal 10 Kanälen für die Datenanalyse.

Funktion
Basic
Standard
Professional
Lizenz
gratis
ja
ja
Anzahl der online darstellbaren Kanäle in Instrumenten
250
256
ja
Anzahl der Anzeigeseiten zur PC- Online-Visualisierung
20
20
ja
Anzahl der Webserver/App-Anzeigeseiten
ja
ja
ja
Anzahl der Anzeigeseiten zur Offline-Datenanalyse
1
5
ja
Anzahl der offline darstellbaren Kanäle (Analyse)
10
256
ja
Zusätzliche Online-Instrumente: Traffic-Analyse, Traffic-Simulator, Karten
nein
nein
ja
Zusätzliche Offline-Instrumente: Traffic-Analyse, 3D-Modell, Karte
nein
nein
ja
Makro-Recorder: VBS- und Python-Skripting
nein
nein
ja
COM-Schnittstelle: externer Programmzugriff
nein
ja
ja
Zusatzmodul Akustik: Noise, Vibration, Harshness
nein
nein
ja
Software-Wartungsvertrag
nein
ja
ja
Lizenz
Demo / Student
Basic
gratis
Lite
Standart
ja
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Anzahl der online darstellbaren Kanäle in Instrumenten
Demo / Student
Basic
250
Lite
Standart
256
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Anzahl der Anzeigeseiten zur PC- Online-Visualisierung
Demo / Student
Basic
20
Lite
Standart
20
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Anzahl der Webserver/App-Anzeigeseiten
Demo / Student
Basic
ja
Lite
Standart
ja
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
-
Anzahl der Anzeigeseiten zur Offline-Datenanalyse
Demo / Student
Basic
1
Lite
Standart
5
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Anzahl der offline darstellbaren Kanäle (Analyse)
Demo / Student
Basic
10
Lite
Standart
256
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Zusätzliche Online-Instrumente: Traffic-Analyse, Traffic-Simulator, Karten
Demo / Student
Basic
nein
Lite
Standart
nein
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Zusätzliche Offline-Instrumente: Traffic-Analyse, 3D-Modell, Karte
Demo / Student
Basic
nein
Lite
Standart
nein
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Makro-Recorder: VBS- und Python-Skripting
Demo / Student
Basic
nein
Lite
Standart
nein
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
COM-Schnittstelle: externer Programmzugriff
Demo / Student
Basic
nein
Lite
Standart
ja
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Zusatzmodul Akustik: Noise, Vibration, Harshness
Demo / Student
Basic
nein
Lite
Standart
nein
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)
Software-Wartungsvertrag
Demo / Student
Basic
nein
Lite
Standart
ja
Professional
ja
Developer
Analyse (0ffline)