Neu im Skalierungsrechner: Erweiterte Mehrpunktskalierung, TEDS

Neu im Skalierungsrechner: Erweiterte Mehrpunktskalierung, TEDS

Der IPEmotion Skalierungsrechner bietet hilfreiche Funktionen, um die elektrischen Signale der Sensoren (V, mV, mA, Hz, ...) in physikalische Einheiten wie Temperatur, Druck, Dehnung, Kraft, Beschleunigung, Drehzahl, ... umzurechnen.

Der Mehrpunktskalierungsmodus wurde um die Berechnungsfunktion negative Steigungen erweitert (bisher monoton steigende Skalierungen). Darüber hinaus ermöglicht die Testmessung die Verifizierung der aktuell konfigurierten Skalierungsparameter.

Der Skalierungsrechner bietet eine Reihe an Funktionen, die eine effektive Konfiguration der Messstellen gewährleisten. Hierzu gehören:

  • Faktor-Offset-Skalierung
  • Zweipunkt-Skalierung
  • Freie Zweipunkt-Skalierung
  • Brücken-Skalierung (Voll-, Halb-, Viertelbrücke)
  • V-TAB-Darstellung

Die unterschiedlichen Skalierungsmodi bieten passende Eingabefelder und Parameter, um die Angaben aus den Datenblättern zu übernehmen. Im aktuellen Handbuch sind diese Funktionen ab Seite 144 detailliert beschrieben. Alternativ können Sensorskalierungen aus der Sensor-Datenbank geladen werden.

Mit der TEDS-Erkennung bieten die Module Mx-STG2 6, M-SENS2 Mx-SENS2 4 Mx-SENS2 8 das Einlesen der Skalierungsparameter direkt aus dem Sensorchip. Dies erleichtet die tägliche Arbeit und reduziert Übernahme-/ Eingabefehler.

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen? Unser Support-Team steht Ihnen gerne zur Verfügung.
Telefon 07221 9922 333
E-Mail support[at]ipetronik[dot]com