ARCOS 1.5 - Modulares Datenlogger-System

Applikationsbeschreibung

Das ARCOS-1.5-Datenlogger-System ist speziell für Flottenerprobungen und Fahrversuche entwickelt worden, deren Messaufgaben über verschiedene Bus-Schnittstellen durchführt werden. Das System zeichnet sich insbesondere durch seine hohe Rechenleistung, Datenspeicherkapazität und Zuverlässigkeit aus. Aufgrund der modularen Systemarchitektur und Skalierbarkeit (Backbone-Architektur) kann der Logger – je nach Messaufgabe – optimal adaptiert werden: Denn durch das Baukastenprinzip mit Einsteckmodulen lässt sich die Anzahl der Bus-Schnittstellen für CAN, CAN FD, LIN, FlexRay, ETH bedarfsgerecht und werkzeuglos erweitern. Somit erfasst der ARCOS 1.5 auch große Bordnetz-Topologien mit vielen Bus-Netzwerken und Steuergeräten über die wichtigsten Protokolle wie CCP und XCP.

Der Datenlogger ermöglicht außerdem den Anschluss mehrerer USB- und IP-Kameras. Dies ist beispielsweise bei Testfahrten erforderlich, die eine Validierung von Assistenzsystemen oder eine Aufzeichnung des Fahrer-Verhaltens/-Sichtumfelds benötigen. Die drahtlose Kommunikation erfolgt über ein Steckmodul mit einem weltweit operierenden 3G-Modem, den globalen Navigationssatellitensystemen GPS und Glonass/ Beidou sowie den modularen W-LAN-Modulen (2,4 GHz und 5 GHz Bandbreite). Der ARCOS 1.5 verwendet das Linux Echtzeit-Betriebssystem, dessen Software das Hinterlegen mehrerer A2L-Beschreibungsdateien in der Messaufgabe ermöglicht, sodass eine sichere Kommunikation mit den Steuergeräten erfolgen kann.

Außerdem können dadurch kundenspezifische Anforderungen,Trigger-Bedingungen und Funktionsabläufe (u.a. intelligente CAN-, LIN-, ETH- und FlexRay-Bus-Traffic-Filterung) umgesetzt wie auch signalbasierte Messungen für alle gängigen Beschreibungsdateien durchgeführt werden. Weiterhin bietet die Software mehrere Funktionen zur Online- Klassierung, -Verrechnung und für Logik-Operationen, sodass komplexe Trigger- und Speicherbedingungen (basierend auf den neuesten ATFX-, MDF4-, BLF- und AVI-Formaten) definiert werden können. Eine weitere Besonderheit der ARCOS-1.5-Hardwareplattform ist der wählbare Betriebsmodus: Standardmäßig läuft der Logger mit Linux als Betriebssystem. Durch Tauschen des Wechselspeichermediums lässt sich dieselbe Hardware als Windows-Logger mit derIPEmotion-Software als Mess-PC im Fahrzeug betreiben.